Pressedienst zu Django Asül

Rückspiegel 2018 -
Ein satirischer Jahresrückblick

07. Januar 2019, 20 Uhr

SATIRISCHE BILANZ

Wer nach vorne fährt, sollte den Blick nach hinten nicht vergessen. Das lernt man schon in der ersten Fahrstunde. Was in der räumlichen Dimension angebracht ist, kann also für die zeitliche nicht schlecht sein.

Und auch wenn das Jahr 2018 noch einiges vor sich hat – unter anderem die Landtagswahl in Bayern – eines ist jetzt schon sicher. Es hat am Ende einen eigenen Abend im Rückspiegel mit Sicherheit wieder verdient und Django Asül zieht erneut satirische Bilanz. 

EIN JAHR IN 100 MINUTEN

Erinnerungskultur auf hohem Niveau, pointensatt, geistreich geschliffen und souverän selbstsicher präsentiert: Highlights, Downlights, Total-Flops und messerscharfe Attacken, die auch in abendfüllender Länge keine Sekunde an Verve verlieren.

Django Asüls „Rückspiegel“ ist ideal für alle, die das ganze Jahr nichts mitkriegen. Der türkisch-bayerische Kabarettist liefert es in kompakter Form und hat sich vorgenommen: An ein Jahr, das zum Vergessen ist, muss zumindest 100 Minuten erinnert werden.

Nutzungsbedingungen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download der gewünschten Datei, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen akzeptieren. Ohne die Zustimmung ist ein Download des Materials leider nicht möglich.

Pressefotos

Pressekontakt

Tel.: 089/55 234 250
Fax: 089/55 234 251
Schreiben Sie uns:
pressestelle@deutsches-theater.de

Pressematerial

Pressemitteilung