News aus dem Deutschen Theater

    So war der Ball.total 2017

    Am Freitag, den 3. Februar, fand der Ball.total statt, veranstaltet vom Münchner GOP Varieté-Theater und dem Deutschen Theater. In seinem 7. Jahr hat sich das moderne Programm-Mix aus Tanz, Kunst und Kulinarik soweit herumgesprochen, dass die Veranstaltung restlos ausverkauft war. Und die Gästestimmen zeigten, dass sich der Besuch gelohnt hatte. So urteilte ein Paar, das extra aus der Schweiz angereist war: "Ein unglaublicher Abend! Sowas haben wir noch nie erlebt!". 

    "Dieser Ball ist einzigartig, denn von allem, was im Leben Freude macht, ist hier etwas dabei!", bestätigte der künstlerische Leiter des GOP und einer der Moderatoren des Ball.totals, Werner Buss. 

    Für mitreißende Swing-Musik zum Tanzen sorgte beim BALL.TOTAL das Orchester Hugo Strasser, das nach dem Tod des legendären Bandleaders im vergangenen Jahr nun von seinem Nachfolger Heinrich Haas geleitet wird. Moderator Georg Kleesattel (Deutsches Theater): "Hugo Strasser erzählte mir einmal, dass er auf rund 1.000 Bällen gespielt habe. Zahlreiche davon hier am Deutschen Theater und auch einer seiner letzten Auftritte überhaupt fand bei unserem BALL DER STERNE statt. Er hat so die Ballsaison mit zu dem gemacht, was sie heute ist. Deswegen ist jeder Ball auch eine Erinnerung an diesen großartigen Künstler und wundervollen Menschen."  

    Hochkarätige Show-Einlagen

    Zwischen den Tanzrunden sorgen künstlerische Einlagen beider Theater für mitreißende und emotionale Momente. Das GOP zeigte unter anderem Auszüge aus seiner aktuellen Show „Wild Boys“: Eine Liebeserklärung an den feinen Humor, an passionierte Körperkunst und an die Leidenschaft des Theaters. Das Deutsche Theater zeigte Auszüge aus BALLET'N'BLUES von Peter Breuer, Ballettdirektor am Salzburger Landestheater.

    Fotos findet ihr auf Facebook.