Conny & die Sonntagsfahrer

  • Conny und die Sonntagsfahrer im Deutschen Theater München

  • Conny und die Sonntagsfahrer im Deutschen Theater München

Das Deutsche Theater München präsentiert

Conny & die Sonntagsfahrer
Komm ein bisschen mit

abge- laufen

Freitag, 23.02.2018 im Silbersaal Der Termin liegt in der Vergangenheit

20:00 Uhr
19:30 Uhr
2 Stunde (inkl. 20 Minuten Pause)
ab 30,00 €
ggf. inkl. MwSt. und zzgl. Servicegebühren

Zeitreise ins deutsche Wirtschaftswunder

Nach dem ausverkauften Gastspiel im März 2017 kehren CONNY & DIE SONNTAGSFAHRER zurück in den Silbersaal. In einer wundervollen Musikrevue voller Nostalgie geht es von dort aus nach Italien: Über eine „Zeitreise-App“ landet Straßenmusiker Freddy mitten im Deutschland der 50er-Jahre: Auf den Straßen tuckern unzählige VW Käfer, der Petticoat ist in Mode, im Wohnzimmer steht der Nierentisch, im Fernsehen ist alles schwarzweiß, Italien ist liebstes Urlaubsziel und im Radio dudeln deutsche Schlager mit romantischsehnsuchtsvollen Texten.

Und genau hier trifft Freddy auf die Sängerin Conny und die Musiker Peter und Alexander. Sie sind gerade auf dem Weg nach San Remo, zu einem Fernsehauftritt bei einer Schlagerrevue im „Palasthotel“. Gerne schließt er sich ihnen an und zu viert nehmen Conny & die Sonntagsfahrer ihre Zuschauer mit auf eine ebenso amüsante wie unterhaltsame Reise voller Musik und Erlebnisse.

Musiktheater durch die deutschen 50er-Jahre

Auf ihrem Weg singen CONNY UND DIE SONNTAGSFAHRER die bekannten Schlager dieser unvergesslichen Ära, von Conny Froboess „Zwei kleine Italiener“ und Freddy Quinns „Die Gitarre und das Meer“ über Bill Ramseys „Ohne Krimi geht die Mimi“ bis hin zu Peter Kraus „Sugar Baby“.

Mit einigen liebevoll ausgewählten Originalrequisiten ist das Publikum hautnah dabei, wenn die vier im Auto die Italienreise antreten, dort die aktuelle Bademode bestaunen („Itsy Bitsy Tennie Weenie Honululu Strand Bikini“), oder „Vom Stadtpark die Laternen“ ausgehen.

„Der weiße Mond von Maratonga“ ist auch für die Zuschauer zu sehen – der Lichttechnik des 21. Jahrhunderts sei Dank.

Mit „Komm ein bisschen mit nach Italien“ begeistern „Conny & die Sonntagsfahrer“ ein Publikum quer durch alle Altersschichten. Authentisch, voller Spielfreude und mit viel Liebe zum Original. Das ist kein Konzert - es ist ein Theater, ein Musical oder eine Revue - und irgendwie alles zusammen. Zum Lachen, Mitsingen, Erinnern.

Andrea Graf im Deutschen Theater München

Andrea Graf (Gesang)

Studium an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ in Hamburg, Darstellerin bei zahlreichen Bühnen in Deutschland und Österreich („Cabaret“, „Rocky Horror Show“, „Der Watzmann ruft“, ...), Schauspielerin bei verschiedenen Produktionen des ORF, Studiosängerin z. B. für Hubert von Goisern, Sängerin/Tänzerin u. a. bei „Schuhbeck’s Teatro“ in München

Reiner Heindl im Deutschen Theater München

Rainer Heindl (Gitarre, Gesang)

Berufsfachschule für Musik, Fachakademie für Jugendbildung (Hochschule für Musik Köln Wuppertal), diverse Bandprojekte (Johnny & the Cruisers, Hot Shakers,...).

Thomas Stoiber im Deutschen Theater München

Thomas Stoiber (Akkordeon, Gesang)

Studium an der Hochschule für Musik in Nürnberg, Musiker bei verschiedenen Produktionen am Landestheater Niederbayern, Musiker auf der „MS Deutschland“, Auftritte u.A. mit Howard Carpendale, Boney M. – Musikschulleiter.

Steffen Zuenkeler im Deutschen Theater München

Steffen Zünkeler (Kontrabass, Gesang)

Ausbildung klassische Konzertgitarre, Ausbildung auf Bassgitarre und Kontrabass, Studium an der Musikhochschule Whiham, diverse Big-Band-Projekte, Auftritte in USA, Kanada, UK, u.v.m. - Musiklehrer Grund-/Mittelschule.