Django Asül

  • Django Asül in rotem Trainingsanzug im Deutschen Theater München

  •  
© Johannes Haslinger, mediaPool (Manfred Huber)
Das Deutsche Theater München präsentiert:

Django Asül - Rückspiegel 2019

Montag, 30.12.2019

20:00 Uhr
eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
2 Stunden (inkl. 20 Minuten Pause)
ab 28,30 €
ggf. inkl. MwSt. und zzgl. Servicegebühren

EIN JAHR IN 100 MINUTEN

Was das Jahr 2019 noch bringen wird – wer weiß das schon? Wir jedenfalls nicht. Werden die Briten tatsächlich die EU verlassen? Wie viele ehemalige Weltmeister setzt Jogi Löw noch vor die Tür? Kommen die Schul-Schwänzer der Fridays for Future-Demos allesamt hinter Gitter – oder tut sich endlich mal was in der Klimarettung?

Aber eines steht jetzt schon fest: Am Ende des Jahres wird Kabarettist Django Asül das Jahr wieder auf seine unvergleichliche Art satirisch Revue passieren lassen. Und dafür werden ihm Politik, Gesellschaft und Sport genügend Vorlagen liefern. Denn wer nach vorne fährt, sollte den Blick nach hinten nicht vergessen. Das lernt man schon in der ersten Fahrstunde. Was in der räumlichen Dimension angebracht ist, kann für die zeitliche nicht so verkehrt sein.

Django Asül: Geniales Kabarett

Django Asüls „Rückspiegel“ ist ideal für alle, die das ganze Jahr nichts mitkriegen, denn der türkisch-bayerische Kabarettist liefert es in kompakter, sehr bekömmlicher Form. Das ist Erinnerungskultur auf hohem Niveau, pointensatt, geistreich geschliffen und souverän selbstsicher präsentiert: Highlights, Downlights, Total-Flops und messerscharfe Attacken, die auch in abendfüllender Länge keine Sekunde an Verve verlieren.

Django Asuel im Deutschen Theater München

Django Asül

Der Kabarettist Django Asül ist türkischer Abstammung und mit ganzem Herzen Niederbayer. Geboren in Deggendorf und aufgewachsen in Hengersberg absolvierte er nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann und packte als Autodidakt den Tennislehrer noch obendrauf... mehr

Pressestimmen

  • „Wortgewaltig und mit souveräner Schlagfertigkeit“ Bayerischer Rundfunk
  • „Django Asül ist locker drauf, ziemlich g‘scheit und manchmal herrlich gschert. Eine Wohltat am Kabarettistenhimmel“ Südwest Presse