Sherlock Holmes - Next Generation -
Das Musical

© MOVIN ACT Productions, Stefan Wagner, Mirco Wallat
Das Deutsche Theater München präsentiert eine Veranstaltung von MOVIN ACT productions

Sherlock Holmes - Next Generation -
Das Musical

21.06. - 30.06.2019

Dienstag - Samstag: 19:30 Uhr
Sonntag: 19:00 Uhr
eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
ab 9 Jahren
Freitag, 21.06. / Samstag, 22.06.
2 Stunden 30 Minuten (inkl. 20 min Pause)
Songs und Dialoge in deutscher Sprache
ab 32,70 €
ggf. inkl. MwSt. und zzgl. Servicegebühren

Mit Ethan Freeman in der Titelrolle

Kritiker und Publikum sind sich einig: Von diesem kongenialen und weltberühmten Detektiv-Duo lässt man sich nur zu gerne gefangen nehmen – oder besser gesagt fesseln! Nach der umjubelten Premiere im Januar in Hamburg kommt das Musical Sherlock Holmes – Next Generation mit Musical-Star Ethan Freeman in der Titelrolle für ein exklusives bayerisches Gastspiel nach München. Mit viel Action und Humor, spritzigen Dialogen, gefühlvollen Musical-Arien und üppigen Choreografien. Ein Musical für die ganze Familie!

Ein neuer Fall für Sherlock Holmes

London. Wir schreiben das Jahr 1910. Sherlock Holmes und Dr. Watson sind in die Jahre gekommen, haben aber nichts von ihrem berühmten Spürsinn verloren. Sherlock Holmes – Next Generation erzählt ein neues Abenteuer des bekanntesten aller Detektive und stellt den beliebten Charakteren eine junge Generation von Mitspielern an die Seite: Jung trifft auf alt, Tradition auf Moderne, Männer mit konservativen Rollenbildern auf selbstbewusste Frauen. Im Mordfall um den berühmtesten Diamanten der Welt, dem Auge des Horus, führen die Ermittlungen an unheimliche und exotische Schauplätze. Es entspinnt sich eine Jagd auf einen längst tot geglaubten Feind bis hin zum packenden Finale. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, wenn Sherlock von den Schatten seiner Vergangenheit eingeholt wird: Irene Adler, seine einzige Liebe, hinterließ ihm ein Vermächtnis, das nach über 20 Jahren endlich gelöst werden will…

Erstklassiges Kreativteam und internationale Musical-Stars

Wer an Sherlock Holmes denkt, denkt an geniale Geistesblitze, skurrilen britischen Humor, ungewöhnliche Mordfälle und spektakuläre Verfolgungsjagden. So erging es auch
Rudi Reschke, als er 2012 mit seiner Version von Sir Arthur Conan Doyles Helden einen Schritt weiter ging. Zusammen mit den erfahrenen Kollegen Jo Quirin und Theodor Reichardt schuf er einen brandneuen und packenden Musicalthriller im frischen Look, zu dem Komponist Christian Heckelsmüller großartige Musik und Liedtexte beigesteuert hat. International bekannte Musicalstars – darunter neben Ethan Freeman Namen wie Merlin Fargel und Alice Wittmer – werden die Zuschauer in den Londoner Untergrund entführen.

Wir sehen uns in der Baker Street 221b!

Pressestimmen

  • „Ein rasantes, kurzweiliges Musical mit Songs, die zum Teil Ohrwurm-Potenzial haben…“ Weser Kurier
  • „Ein skurriles Musical, liebevoll gemacht mit Songs zwischen Rap und Operette…“ NDR
  • „Alles passt: Hier wurde tatsächlich ein Ensemble geformt, das wie aus einem Guss agiert.“ kulturfeder.de

Ethan Freeman (Sherlock Holmes)

Ethan Freeman gehört seit über 30 Jahren zu den beliebtesten Musicaldarstellern Europas. Er ist Absolvent der Yale University und der Hochschule für Musik in Wien. Sein professionelles Debüt feierte er 1981 als Solist in Bernsteins Mass in Washington. Zu seinen Rollen gehören Das Phantom der Oper (zuerst im Theater an der Wien und dann über tausend Mal im Londoner West End, Toronto und Essen), Lucheni in der Weltpremiere von Elisabeth in Wien, Javert in Les Misérables im West End, das Biest in der europäischen Erstaufführung von Disney's Die Schöne und das Biest im Wiener Raimund Theater und Jekyll & Hyde in der Deutschen Erstaufführung des gleichnamigen Musicals in Bremen. Als Gus/Growltiger in Cats, Dracula, Che und Peron in Evita, Kerchak in Tarzan und in vielen weiteren Hauptrollen wurde er von Presse und Publikum gefeiert. 2014 spielte er Mal Beinecke in der Deutschen Erstaufführung von Die Addam's Family. Von 2015 bis 2018 spielte er den Bösewicht Dschafar in Disney’s Aladdin in der europäischen Erstaufführung in Hamburg. Er ist in zahlreichen Konzerten, Galas und Fernseh- und Radiosendungen in mehr als zehn Ländern aufgetreten und ist auf vielen Cast- und Solo-Aufnahmen zu hören. 

© Lars Kläning

Merlin Fargel (John)

Merlin studierte an der renommierten Folkwang Universität der Künste in Essen. Schon während seiner Ausbildung wirkte er als Rapunzels Prinz in Into the Woods am Theater Oberhausen mit. Im Theater am Rathaus Essen verkörperte er Buddy Fidler in City of Angels. Nach seinem Abschluss spielte er D´Artagnan im Musical Die 3 Musketiere bei den Gandersheimer Domfestspielen. Beim Musical Cyrano im Theater Bielefeld konnte man ihn als Christian de Neuvillette sehen. In der Uraufführung vom Wunder von Bern in Hamburg spielte er die Rollen Bruno Lubanski und Paul Ackermann.  In Titanic spielte er die Rolle des Fleet bei den Bad Hersfelder Festspielen und zuletzt sah man ihn als Cover der Titelrolle bei Tarzan im Metronom Theater Oberhausen.

© Lars Kläning

Frank Logemann (Dr. Watson)

Der in Köln geborene Rocktenor hat schon in zahlreichen Musicals Hauptrollen gespielt und entwickelt. Ob in Hamburg bei Kinky Boots als Mr. Price, Alt Deuteronimus in Thun bei Cats, als Zahnarzt beim Kleinen Horrorladen, Santa Maria bei Der Schuh des Manitu, Miles Jergens bei Rocky - Das Musical, Jean Valjean in Les Misérables oder Sam bei der deutschsprachigen Uraufführung von Mamma Mia!. Man könnte die Liste lange fortsetzen. Als Komponist schrieb er das Buch und die Musik für eine neue Version von Tosca - Das Rock-Musical, welches im Operettenhaus Hamburg aufgeführt wurde. Neben dieser Arbeit stand er als Schauspieler regelmäßig vor der Kamera. Bei der SOKO Köln, dem Großstadtrevier in Hamburg und der SOKO Wismar sammelte er so einige Erfahrung für das Krimigenre.

© Lars Kläning

Alice Wittmer (Catherine)

Alice Wittmer erhielt 2012 ihr Musical-Diplom an der Stage School Hamburg.  Nach ihrem Abschluss wurde sie für die Rolle der Gabriella im oscarprämierten Stück Wie im Himmel in Hamburg, Berlin und den Burgfestspielen Jagsthausen engagiert. Weiterhin übernahm sie die Rolle der Agathe in der deutschen Uraufführung des Rock-Musicals Herrscher der Träume. Weitere Produktionen, in denen Alice solistisch zu sehen war, waren u.a. Jesus Christ Superstar in München sowie High Fidelity, Familienbande und Märchenmond an diversen Theatern in Hamburg. Am FRITZ Theater Bremen gastierte sie in Produktionen wie Blues Brothers, als Emily in Burn Baby Burn und Anita in Ab in den Süden. In den Spielzeiten 2017-2019 sang und spielte sie alternierend Anaconda in Falco – Das Musical auf Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie gehörte als Gast zum Ensemble am Theater Kiel in den Produktionen Fame, My Fair Lady, Kiss me Kate, Evita und The Rocky Horror Show. Die Sängerin komplettiert ihre musikalische Karriere seit vielen Jahren mit diversen Bands auf der Bühne.

© Lars Kläning